,

20.11.2021 - Teatro Mobile

Theaterstück: «KUNST»
Datum: Samstag, 20.11.2021
Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt Normal: CHF 28 
Eintritt Liebhaber*Innen: CHF 38
Eintritt Studenten, IV, Kulturlegi: CHF 18
Vorverkauf: eventfrog.ch & Volksstimme in Sissach

 

Nicht nur die Pandemie führte und führt zu einem Verlust der Kultur, sondern das «teatro mobile» hat gleich den Verlust von zwei Gründungsmitgliedern zu beklagen. Mit Marcel Gloor verliess nicht nur ein begnadeter Schauspieler viel zu früh die Bühne die ihm so viel bedeutete, sondern im gleichen Zeitraum starb auch seine Lebenspartnerin, Madeleine Mangold, welche seit Beginn mit viel Hingabe soufflierte.     

Das Stück: 
Das «teatro mobile» macht weiter, statt mit dem vorgesehenen Vier-Personenstück «der Gott des Gemetzels» von Yasmina Reza, gehen sie nun auf Tournee mit dem Drei-Personenstück Stück «KUNST» von der gleichen Autorin. Premiere ist am 20 November 2021 in der oberen Fabrik, Sissach «KUNST» (Original: «ART») ist das dritte Theaterstück der französischen Autorin. Es wurde 1994 in Paris uraufgeführt und wurde schnell zu einem Welterfolg. Das Stück bekam verschiedene Auszeichnungen und wurde bisher in 40 Sprachen übersetzt.

Zum Stück:
Das Stück handelt davon, dass eine langjährige Freundschaft durch ein weisses Bild mit weissen Streifen und der Grösse von 1.60 x 1.20 Meter auf die Probe gestellt wird. Sophie kaufte das Bild für 200'000.-. Ihre Freundin Margot hat kein Verständnis dafür. Sophie verteidigt den Kauf des Bildes. Immerhin ist es ein Antrios!  Man spürt auch sofort, dass die Auffassung von Kunst der beiden Frauen stark voneinander abweichen. Yvan, der dritte im Bund versucht zu schlichten. Zudem hat er noch ganz andere Probleme. Ihre langjährige Freundschaft gerät ins Wanken Die Komödie reizt zum Lachen. Das Lachen ist auch Thema des Stückes. Wie kommt es jedoch dazu, dass diese Freundschaft wegen eines Gemäldes in einen beinahe unauflöslichen Konflikt gerät?  

Es wirken mit:
Spiel: Floriane Schmid, Sarah Thommen, Michael Laubscher
Souffleuse: Annelies Steiner
Regie: Jürg Matt


www.teatromobile.ch